Dissoz LesbLöw 1&2

July 12th, 2011

Iraj Schimi

Dissoziation

oder

Die lesbischen Löwinnen (Antifaschistisches Bühnenstück)

für mindestens drei Frauen 1, 2, 3,

und zwei Männer A, B.

1 betritt die Bühne, die Schuhe in der Hand. 2, 3, A und B stürzen sich herein um 1 herum, bewegen sich in verschiedene Richtungen, nicht weit von 1, machen kurze, kaum hörbare, Geräusche (keine Worte), sammeln sich dann hinter 1, während sie die Schuhe anzieht. Diese Szene: Heitere Atmosphäre, lustige Kleider, einer der Männer ist Transvestit, es herrscht ein unterdrücktes Lachen.

2, 3, A, B: ‘Brrrrrrrr…’.

1: ‘Die Schuhe sind mir zu groß. Die Schuhe sind mir zu klein. Die Schuhe passen mir überhaupt nicht’.

2 entfernt sich von den anderen und spricht nervös:

2: ‘Ich habe irgendwie, du, irrsinnige Angst…, habe ich… Mit dir spreche ich… Hallo!’

A und B während 2 spricht: ‘Wovor hast du Angst, Angst?’

3 hervortretend: ‘Wovor…?’

Alle sprechen durcheinander Bruchstücke des folgenden Textes:

‘Ich weiß es nicht. Du, ich weiß es nicht.

B geht auf der Bühne auf und ab:

B: ‘Es ist doch klar, wenn man Angst hat, weiß man nicht wovor, Angst, Angst’.

*

Dissoz LesbLöw 3

July 12th, 2011

Dissoz LesbLöw 4

July 12th, 2011

Dissoz LesbLöw 5

July 12th, 2011

Dissoz LesbLöw 6

July 12th, 2011

Dissoz LesbLöw 7&8

July 12th, 2011

1 und 2 sitzen um einen kleinen runden Tisch im Cafe und plaudern. Am Anfang normal, allmählich hysterisch und schreiend und agieren entsprechend. Unterhaltend gehen sie allmählich unter den Tisch. Eine hat nur an der linken Seite ein Kleid an, die andere nur an der rechten Seite.

1: ‘Weitschst du, meine Mama und mein Papa sind meine Eltern gewesen. Damals war ich noch nicht ein alter, großer Mann. Ich wurde ein alter, großer Mann, als Mama winzig klein wurde’.

2: ‘Es sind halt Dinge. Die guten Dinge sind nicht immer die besten Dinge. Ich habe es mal irgendwo gelesen’.

1: ‘Ich liebe die Winzen und Sterne. Ich wünschte, Papa würde mir ein Grundstück auf einem schönen Planeten schenken’.

2: ‘Wir haben sehr viele Winzen gehabt, als wir eine große Farm hatten und jeden Tag ausnahmslos ritten. Wir frühstückten und sprangen und ritten über Haufen von Winzen’.

Unmittelbar danach (A schnell laufend überquert die Bühne):

A: ‘Winzen sind mein Lieblingshobby’.

3 schnell laufend überquert die Bühne (schräg in entgegengesetzter Richtung von A):

3: ‘Sie sind schöne Tiere’.

*

Alle 5 stehen hinten auf der Bühne mit dem Rücken zum Publikum, bewegen sich im Zeitlupentempo.

B: ‘Ich habe Angst, wenn ich Pferde galoppieren höre, besonders, wenn man es mir nicht gesagt hat, daß es Pferde sind, die galoppieren’.

*

Wäsche (Unterwäsche, Bettlaken) hängt auf der Leine. In Hochstimmung geht 2 schnuppernd um sie herum, berührt sie, hüllt sich in einen Laken, macht, lustempfindend, erotische Bewegungen (keinen sexuellen Eindruck machen), und spricht.

2: ‘Es ist so schön, überall frische, duftige Wäsche und Hustenbonbons’.

*

3 sitzt dort wo 1 und 2 im Café saßen und plauderten. Sie spricht mit ihrer imaginären Freundin, raucht einen Joint (spricht langsam im Rausch, unterbrechend raucht sie den Joint):

3: ‘Als Mama hustete und mich aufweckte, war ich böse. Ich bin immer ein gutes böses Kind gewesen. Meine Großmuter war damals eine alte Frau’.

*

A hantiert mit einem Fahrrad und spricht vor sich hin:

A: ‘Ich habe mit mir ausgemacht, daß ich niemals mehr böse zu dir werden würde könnte gewesen wäre’.

*

1 agiert pathetisch-halluzinierend:

1: ‘Ich könnte vielleicht doch… Später… Wir wollen vorläufig abwarten’.

*

Dissoz LesbLöw 9

July 12th, 2011

Dissoz LesbLöw 10

July 12th, 2011

3 ist Lehrerin, steht an der schwarzen Tafel, einen Stock in der Hand. Die anderen 4 sitzen wie in der Klasse. Sie sind Schüler.

3: ‘Satt und Matt sind Geschwister. Nun, wenn Sattan die Schwester wäre, wer ist dann ihr Bruder?

Na…, na…, natürlich…, natürlich was…?’

1, 2, A, B: ‘Natürlich Mattan’.

3: Bravo.

*

1 spricht hysterisch:

1: ‘Ich habe mir ein Kleid machen lassen, ein Satin mit Silk und gestreift, von unten schräg nach links und von oben schräg nach links… Schräg hinauf und schräg herunter. Weißt du, ich habe nur eine linke Seite’.

*

2 spricht. Die anderen vier: eine Frau und ein Mann stehen nebeneinander, die anderen zwei auch so hinter denen, ein Bein gebogen-hochgezogen (alle das gleiche Bein: rechts oder links), bewegen, im Rhythmus jeden Worts von 2, den Fuß ein wenig in der Luft und murmeln dabei kaum hörbar. Es wird allmählich dunkel.

2: ‘Links, rechts. Links, rechts. Boden, Dach. Dach, Boden. Boden, links. Boden, rechts. Hoch, hoch. Hoch, höher. Links, hoch. Rechts, hoch. Boden, links. Boden, rechts’.

*

Dissoz LesbLöw 11

July 12th, 2011

Dissoz LesbLöw 12

July 12th, 2011