Cornelius Meister, Raphael Rösler

Cornelius Meister, Raphael Rösler

 

From: Iraj Schimi
To: theater@heidelberg.de

Mon, September 13, 2010 6:18:12 PM

Sehr geehrtes Theater,

ich möchte Herrn Cornelius Meister eine Orchester-Partiur (Neue Musik) zuschicken_ nach welcher Adresse?

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

FROM: Lisa.Nielsson@Heidelberg.de

TO: Iraj Schimi

Sunday, October 3, 2010 3:24 PM

Sehr geehrte Frau Schimi,

bitte schicken Sie Ihre Partitur an:

Raphael Rösler, Konzertdramaturg

Theater und Philharmonisches Orchester Heidelberg

Emil-Maier Str. 16

69115 Heidelberg

Viele Grüße,

Lisa Nielsson
Orchesterinspektorin und Assistentin des GMD
Theater und Philharmonisches Orchester Heidelberg
neue Adresse
Emil-Maier-Straße 16
69115 Heidelberg
Tel.: 06221.5835910
Fax: 06221.5848442
E-Mail: lisa.nielsson@heidelberg.de
http://www.theaterheidelberg.de/

?

October 4, 2010 habe ich Herrn Rösler drei Partituren geschickt.

?

FROM: Iraj Schimi

TO: Lisa.Nielsson@Heidelberg.de

Message flagged

Wednesday, October 27, 2010 6:46 AM

Sehr geehrte Frau Nielsson,

da bitte die an das Theater adressierte Mail von Ihnen bearbeitet wird und mir die E-Mail-Adresse von Herrn Rösler nicht bekannt ist, schicke ich Ihnen die folgende Mail direkt zu, mit der Bitte, sie an Herrn Rösler weiterzuleiten.

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

Sehr geehrter Herr Rösler,

seit längerer Zeit wollte ich Herrn Dirigenten Cornelius Meister einige Arbeiten von mir zeigen. Dafür wandte ich mich an das Heidelberger Theaterhaus und bekam von Frau Nielsson den folgenden Hinweis: ‘bitte schicken Sie Ihre Partitur an: Raphael Rösler, Konzertdramaturg’.

Am 4 Oktober habe ich Ihnen, sehr geehrter Herr Rösler, drei Partituruen per UPS geschickt, am 5 Oktober, in Beziehung auf TopoIntervals for 26 instruments, einführende Worte (quasi Gebrauchsanweisung), postalisch.

Hat Sie bitte das Material erreicht?

Bitte: Unabhängig davon, ob das Ihnen zugesandte Material

für Ihr Haus als brauchbar oder ungeeignet

erachtet wird, wäre ich sehr dankbar, wenn Herrn Meister mitgeteilt wird, dass drei Partituren darauf warten, rein informativ und unverbindlich, von ihm angeschaut zu werden.

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

From: “Raphael.Roesler@Heidelberg.de”

To: Iraj Schimi

Sent: Wed, October 27, 2010 1:26:19 PM

Liebe Frau Schimi,

sowohl die Partituren als auch ihre Texte sind bei mir wohlbehalten angekommen. Vielen Dank!

Sobald ich Ihre Kompositionen begutachtet habe, werde ich Herrn Meister darüber informieren. Falls Sie Tonmaterial haben, können Sie mir das auch gerne zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Raphael Rösler

?

Wed, March 23, 2011 10:41:14 AM

From: Iraj Schimi
To: Raphael.Roesler@Heidelberg.de

Sehr geehrter Herr Rösler,

hat Sie bitte meine Sendung (Kssette, 12.11.2010) aus Griechenland sowie die Sendung (eine CD) aus Wien (ORF, 18.11.2010), erreicht? Könnten Sie bitte inzwischen die Ihnen zugesandten Partituren von mir (4.10.2010) begutachten und Herrn Dirigenten Meister darüber informieren?

Auf eine Nachricht von Ihnen würde ich mich freuen.

Mit freunlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

From: “Raphael.Roesler@Heidelberg.de” <Raphael.Roesler@Heidelberg.de>

To: Iraj Schimi

Sent: Wed, March 23, 2011 4:00:19 PM

Lieber Iraj Schimi,

das Material ist bei mir angekommen. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir in dieser Spielzeit keine Aufführung realisieren können.

Freundliche Grüße,

Raphael Rösler

?

Wed, March 23, 2011 6:24:22 PM

From: Iraj Schimi
To: Raphael.Roesler@Heidelberg.de

Sehr geehrter Herr Rösler,

vielen Dank für Ihre Mail. Wie ich Ihnen schrieb (27 Oktober 2010), wollte ich ursprünglich, dass Herr Meister die Partituren ansieht: ‘rein informative und unverbindlich’.

Wenn Sie keine Aussicht auf eine Realisierung sehen, würde ich gern das Material (Papier und Tonmaterial) zurückgeschickt bekommen. Auf die Kosten (bitte per UPS) komme ich auf_ bitte um die etwaigen Kosten und Ihre Bankverbindung.

Mit freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

From: “Raphael.Roesler@Heidelberg.de

To: Iraj Schimi
Sent: Wed, March 30, 2011 11:12:17 PM

Lieber Herr Schimi,

ich werde Herr Meister die Sachen gerne noch einmal vorlegen. Andernfalls schicke ich Ihnen das Material umgehend zurück.

Beste Grüße,

Ihr

Raphael Rösler

?

FROM: Raphael.Roesler@Heidelberg.de

TO: Iraj Schimi

TO: Tuesday, June 14, 2011 8:31 PM

Lieber Herr Schimi,

haben Sie das Paket erhalten? Es ging vor einiger Zeit auf Reise.

Herzliche Grüße

Raphael Rösler

? 

FROM: Iraj Schimi

TO: Raphael.Roesler@Heidelberg.de

Wednesday, June 15, 2011 3:16 PM

Sehr geehrter Herr Rösler,

vielen Dank für Ihre Mail. Nein. Teilen Sie mir bitte die ‘Track-Number’ sowie das Datum der Sendung mit. Dadurch ist es leichter den Fall zu untersuchen.

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

FROM: Iraj Schimi

TO: Raphael.Roesler@Heidelberg.de

Saturday, June 18, 2011 2:18 PM

Sehr geehrter Herr Rösler,

UPS will tracking number und das Datum der Sendung, um Nachforschungen anzustellen. Ich würde auch nachträglich gern für die Kosten aufkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

FROM: Iraj Schimi

TO: Raphael.Roesler@Heidelberg.de

Thursday, June 23, 2011 11:44 AM

Sehr geehrter Herr Rösler,

das Paket, das Sie postalisch geschickt haben, hat mich heute erreicht, wofür ich Ihnen danke. Es gab Konfusion, da ich mich einige Male deshalb an UPS gewandt hatte. Die Kassette bitte fehlt_ das einzige Tonmaterial, das ich hatte. Senden Sie mir bitte diese auch.

Mit freundlichen Grüßen

Iraj Schimi

?

Ende der Korrespondenz.

?

Das Paket wurde postalisch an die UPS-Adresse geschickt, als ob die UPS-Adresse die Adresse meiner Wohnung wäre. Es landete schließlich nach mehrtägigem Zickzackkurs_

ich oszillierte auch einige Male zwischen Postamt und UPS_

im Postamt, von wo ich es abholte. Mein Name auf dem Paket war so: IRANI Schimi.

2 Responses to “Cornelius Meister, Raphael Rösler”

  1. Bulah Krugh says:

    Very good post!

  2. Iraj says:

    Thank you! Iraj

Leave a Reply