Archive for the ‘Gefährliche Ideen Sondermaßnahmen’ Category

Gefährliche Ideen Sondermaßnahmen

Wednesday, January 13th, 2010

‘State and church are both hostile to thought’ (Bertrand Russell: Sceptical Essays, W.W. Norton, page 191)

‘Das Denkverbot, das die Religion im Dienste ihrer Selbsterhaltung ausgehen läßt, ist… keineswegs ungefährlich, weder für den Einzelnen noch für die menschliche Gemeinschaft’ (Freud, Fischer 6390, Seite 138).

‘Es kommt zu einer wirksamen Zensur…, indem man verhindert, daß bestimmte Gedanken auch nur ins Bewußtsein dringen, indem man also ihr gefährliches Bewußtwerden unterdrückt’ (Erich Fromm: Über den Ungehorsam, Seite 32).

Die “gefährliche[n] Ideen”, so Thomas S. Szasz (Die Fabrikation des Wahnsinns, Seite 54), “deren soziale Bedeutung in… industriell fortgeschrittenen Ländern… lawinenartig angeschwollen ist”, werden “mit Sondermaßnahmen” bekämpft. Diese  auf der Gottesgesichtseite stattfindenden ‘Sondermaßnahmen’ als pures Verbrechen der EU-Staaten (Schweden, Deutschland, Dänemark, Greichenland, initiiert durch Österreich) gegen ein unschuldiges Individuum (einen unbemittelten Komponisten aus Dritter Welt), jedoch mit, ihm seinerzeit nicht bewussten, ‘gefährlichen Ideen’, sind in der vorleigenden Website ausfürlich geschildert. Vgl ‘Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit… sagt’ (Austria catholic deceitful judiciary).

“If a social system has become closed [Es ist die geschlossene chrisliche Welt: “Die christliche Welt ist die Welt der Vollendung [‘Kirche… als das Dasein der absoluten Wahrheit’ (Austria catholic deceitful judiciary)]”. Sie hat kein Außen[1]], one dare not criticize its accepted principles… This process of confining consciousness within the closed loop of a given frame of reference [‘Ausgangsposition’: ‘katholische[] Religionen… religious framework of his mind…, of his profession’ (Austrian psychiatrist). ‘Eurocentrism’ (Wiener Justizstallungen)] typically continues until it is recognized… Opposition, evidence or argument that does not fit its frame of reference is ruled out a priori. This is what makes it a value program on the level of the regulating sequences of a machine

[Es began mit der Quantifizierung des Seins durch die Bibel, das Buch Genesis: Sechs Tage Kreation von Sternen, Gras, Getier usw_ Zerlegen des Seins. Vgl ‘christliche Struktur des Seins nach Geldmodell’ (Wiener Justizstallungen)]…

Since there is no alternative to the system, whatever must be done to defend it is the unavoidable cost of protecting the known good

[by destroying Iraj Schimi in unserem Diskurs z.B.: Aufrechterhalten des christlichen Glaubens als der Unwahrheit um jeden Preis. ‘Je anfechtbarer seine implizite Wahrheit wird, um so hartnäckiger wird seine Autorität verteidigt, und um so deutlicher kommen seine feindseligen, destruktiven und negativen Züge zum Vorschein… Haß gegen die Ungläubigen, die Andersdenkenden’ (Wiener Justizstallungen)].

This is the closed circle which can lead to entire societies accepting a social lock-step that dismantles life-organization [Qualität] itself” (John McMurtry: The Cancer Stage of Capitalism, page 23). Vgl: ‘Hass auf das Lebendige’;  ‘Hass gegen erfülltes Leben; ‘Der Würgegriff Gottes in der Seele und dessen Gegenstück, der des Kapitals, auf dem Markt’: ‘Money = visible god’ (Wiener Justizstallungen). Urübel Bibel, deren Gott, Gegensein, Todestrieb, ‘pleased with’ Gemetzel: ‘Zerstörung um der Zerstörung willen’.

‘Der Lebenstrieb… zusammenzuschließen…, der Todestrieb lebende Strukturen zu trennen und zu desintegrieren sucht’: Der große Plan von Teile und herrsche: Das im Gottessinne Feindschaft-Setzen ‘zwischen dir und dem Weibe’ ist im Sinne des Todestriebs als dem biblischen Gott_

und ‘Zerstören um der Zerstörung willen’ (ibid), um Gott, dem verinnerlichten ‘Virus’ (hors d’oeuvre), zu gefallen (‘Einheit des Menschen und Gottes In der christlichen Religion’; ‘Einheit des Menschen mit Gott als dem Gegensein’): ‘Gott [als die] Ausgeburt des herrschsüchtig-sadistisch-ausbeuterisch-zerstörerischen Geistes’ (Krommer-Lacom-Syndrom), als die Personifizierung der Destruktivität: ‘pleased with carnage’_,

der, als das unsichtbare Geld (‘abstrakt’: ‘kein Leben in der Abstraktion’)[2], sowie seine Abgeordneten in den (in unserem Dieskurs) EU-Gottesstaaten_

Vgl ‘Gott wie der Gottesstaat macht alles zu (Kot) Geld…, ruht auf dem Kot’; nach ‘unten’ orientiert (Wiener Justizstallungen),

den Lebenstrieb hasst/hassen. Demnach sind diejenigen Ideen Gefährlich, die den Hass Gottes provozieren: ‘Der Kriminelle tötet denjenigen, der in ihm die Gefühle der Menschlichkeit und Güte provoziert’ (ibid). Cf: ‘My crime has been to have elicited the destructive impulses of the Swedish and German underground states’ (File: Säpo Chief Super Criminal).



[1]“So hat denn die christliche Welt kein absolutes Außen mehr, sondern nur ein relatives, das an sich überwunden ist”. Es ist also “ein Insichgehen und Beziehen auf sich selbst” (Hegel, Seite 469).

[2]“The uncomfortable truth… is that if there is no future for a radical mass movement in our time, there can be no future for humanity itself… For the extermination of humanity is the ultimate concomitant of capital’s destructive course of development” (Mészáros: Socialism or Barbarism, page 80).